labor laaff header

Enzyme-linked immunosorbent assay (ELISA)

Der ELISA gestattet uns eine weitere Facette zur Diagnostik bullöser Autoimmundermatosen. Wir benötigen dazu möglichst abzentrifugiertes Patientenserum im Eppendorfhütchen. Gegebenenfalls können wir die Untersuchung auch mit ca. 5 ml frisch entnommenen Bluts aus der Serummonovette durchführen, das bis zu 24 Stunden nach Entnahme an uns abgeschickt wird.

Zurzeit führen wir ELISA zur Detektion des 180 KD Proteins beim bullösen Pemphigoid sowie der Desmogleine 1 und 3 bei der Pemphigus-Gruppe durch.

Die IIF und ELISA erfolgt außer Haus im Labor Dr. Hamm in Leipzig.